Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Steffen Much :: für Sie im Kreistag und Stadtrat

Thüringen und insbesondere unser Saale-Holzland-Kreis ist ein Gebiet mit vorwiegend ländlicher Struktur. Ich möchte unserer Region eine Stimme geben. Eine Stimme, die hier verwurzelt ist, hier geboren, die hier arbeitet und lebt. Das Holzland, das Saaleland, das Elstertal und vieles mehr sind geprägt von Natur, vielen Gemeinden, in denen überall die gleichen Probleme herrschen, wie z.b. Fachkräftemangel und demografischer Wandel. Wir haben es in der Hand, diese Probleme zu lösen. Mit Nachhaltigkeit, Bewusstsein für unsere Umwelt und klugen politischen Entscheidungen.

Dafür stehe ich und dafür schlägt mein Herz.

Ihr Steffen Much


Steffen Much

Quo Vadis Eisenberg?

Um eine Stadt zukunftsfähig zu gestalten, bedarf es guter Ideen, einer effizienten Verwaltung, eines engagierten Stadtrates und der Einbeziehung aller Einwohnergruppen. Da die Jugend bisher in dieser Hinsicht unterrepräsentiert ist, hat die Stadtratsfraktion „DIE LINKE“ den Vorschlag eingebracht, einen Jugendbeirat für die Stadt Eisenberg aufzustellen. Ausgiebig wurde im Stadtrat diskutiert, in den Ausschüssen debattiert. Unter aktiver Teilnahme des neuen Stadtmanagers und Vereinen wie „Blitz e.V.“ und dem LAP des Saale-Holzland-Kreises fanden und finden weitere Koordinierungsgespräche statt. Ziel ist es, bis Ende des Jahres eine Satzung zu beschließen, so dass die Jugendlichen unserer Stadt sich mit Ideen, Meinungen in das aktive Stadt-geschehen und die politischen Entscheidungen mit... Weiterlesen


Steffen Much

Förderung von sozialen Projekten

Die " Alternative 54 e.V." wurde von Abgeordneten der Fraktion der PDS, jetzt DIE LINKE im Thüringer Landtag 1994 gegründet, um gegen die automatische Diätenerhöhungen der Abgeordneten ein Zeichen zu setzen. Gemeinnützige Vereine und Organisationen konnten aus dem Fond bisher über 1 Million Euro an Zuwendungen erhalten. Ich hatte heute das Vergnügen, für und mit Marit Wagler 2 Eisenberger Vereine zu unterstützen: Die Arbeitsloseninitiative der Tafel Eisenberg und den Schulförderverein der Regelschule Eisenberg "Karl Christian Friedrich Krause" für ihr Projekt der Lernwerkstatt. Weiterlesen


Steffen Much

Patenschaft Eisenberg - Bundeswehr ?

In Eisenberg fand gestern die Unterzeichnung des Patenschaftsvertrages zwischen der Stadt Eisenberg und der 3.Kompanie des Panzerpionierbataillons 701 aus Gera statt. Kontrovers für uns LINKE, da wir Auslandseinsätze grundsätzlich ablehnen. Jedoch, und das zeigt z.B. die Situation in Crossen, eine gegenseitig befruchtende Situation. Dort sind es Hilfen beim Hochwasserschutz und, ganz aktuell, die finanzielle Unterstützung beim Straßenbau nach Nickelsdorf, an dem die Bundeswehr unbürokratisch beteiligt ist. Kritiker mögen anführen, dass hier eine Stärkung des THW besser wäre, aber derzeit ist dem leider noch nicht so. Andererseits , das ist meine persönliche Meinung, sind SoldatInnen Menschen aus unserer Mitte, die sich für diesen Beruf und Werdegang entschlossen haben und die unseren... Weiterlesen